Der Mauerfall vom 9. November 1989 in Berlin

Die Geschichte Deutschlands


Am 9.November 1989 wurden die Grenzen zwischen Ost-Berlin und West-Berlin geöffnet - der erste Schritt zu einer friedlichen Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten. Auch an anderen Grenzübergängen konnten die Menschen aus der DDR in die Bundesrepublik Deutschland ausreisen.

Die Öffnung wurde durch eine Mitteilung vom SED-Politbüro-Mitglied Günter Schabowski in einer Live-Pressekonferenz ausgelöst.

Aufgrund eines Ministerratsbeschlusses sei eine neue Reiseregelung in Kraft getreten - (dieser Beschluss war aber noch garnicht verabschiedet worden).

Gegen 23 Uhr Abends wurden die Grenzen aufgrund des großen Andranges in Richtung West-Berlin geöffnet und von vielen Tausend Bürgern zu einem Besuch in West-Berlin genutzt.